Notruf: 112

Kreisjugendfeuerwehr Biberach

Die Geehrten beim gemeinsamen Foto mit der neuen Kreisjugendleitung

Kreisjugendleitung bei Hauptversammlung neu gewählt

Kreisjugendleiter Th. Zielmann begrüßte alle anwesenden Jugendfeuerwehren und Gäste zur Hauptversammlung 2018 in Eberhardzell.

Besonders begrüßte er Kreisbrandmeister P. Frei, den Ehrenvorsitzenden und ehemaligen Kreisjugendleiter K. Merz, den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes B. Rieger, den Geschäftsführer des Kreisfeuerwehrverbandes A. Christ, sowie sämtliche Mitglieder des Kreisfeuerwehrverbandes. Ebenso begrüßte er den Hausherren Bürgermeister Grabherr und bedankte sich hier auch gleich für die kostenlose Nutzung der Mehrzweckhalle für diesen Abend. Nach einem kurzen Grußwort durch Bürgermeister Grabherr, der in seiner Ansprache auf die Gemeinde Eberhardzell, ihre Feuerwehren und den großen Stellenwert der Jugendfeuerwehr in der Gemeinde einging, trat Kreisjugendleiter Th. Zielmann wieder ans Mikro.IMG 0908 Copy

Er ging in seinem Jahresbericht auf die zahlreichen Veranstaltungen und Tätigkeiten des vergangenen Jahres ein. Herausheben möchte er das Zeltlager, den Sportpokal und den Tag der Sicherheit in Biberach. Die Mitgliederzahlen im Landkreis halten sich stabil bei 794 Jugendlichen, davon sind 134 weibliche Jugendlichen. Diese Zahl ist der Höchsstand bisher. Was er in seiner Rede auch ansprach war das Problem, dass inzwischen viele Jugendfeuerwehr mit Nachwuchssorgen zu kämpfen haben. In diesem Zusammenhang sagte er, dass es eigentlich durch dieses Sorgen dann nicht sein kann, dass teilweise immer noch keine Frauen/Mädchen in Feuerwehren aufgenommen werden. Nach diesen ernsten und nachdenklichen Worten übergab er das Mirko an den Schriftführer J. Daiber.IMG 0946 Copy

Dieser ging auf das Jahr der KJF ebenfalls nochmals detalierter ein. Er sprach die Sitzungen und Besprechungen innerhalb der KJF-Leitung bzw. dem KJF-Ausschuss an. Auch berichtete er von den Lehrgängen und Seminaren, die von der KJF-Leitung organisiert wurden. So fanden im vergangenen Jahr zwei Jugendgruppenleiterlehrgänge statt. Ebenfalls wurde eine Jugendgruppenleiterfortbildung in Bad Buchau abgehalten, bei dem es um Teambuilding und soziale Kompetenzen ging. Auch konnte durch die Kreisjugendleitung wieder bei einigen Jugendfeuerwehren die Jugendflamme Stufe 2+3 abgenommen werden. Zum Schluss seines Berichtes bedankte er sich bei den Mitgliedern des Ausschusses für die vergangenen 4 Jahre für die tolle Zeit und Zusammenarbeit, da er sich nicht mehr aufstellen lässt.IMG 0964 Copy

Der Bericht des Jugendforums, durch die beiden am Zeltlager neu gewählten Kreisjugendsprecher Jana Mohr und Felix Schmid, ging über die einzelnen Treffen des Jugendforums. Aber auch um das Kreisjugendwartseminar, an dem sich die Kreisjugendsprecher ebenfalls immer treffen. Hier konnten sich die beiden Neuen mit den anderen Kreisjugendsprecher austauschen und neue Ideen mitnehmen.

Den Kassenbericht, vorgetragen durch D. Schumacher und dem anschließenden Kassenprüfungsbericht durch I. Bader folgte die Entlastung und eine kurze Ansprache durch den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes B. Rieger. Auch er bedankte sich bei den zahlreichen Ausbildern im Kreis, die diesen wichtigen Dienst den Jugendlichen näher bringen. Aber auch den Jugendlichen dankte er für ihre Bereitschaft und ihr Engagement am Nächsten. Wie schon Kreisjugendleiter Th. Zielmann griff er nochmals kurz das Thema mit den Frauen/Mädchen in der Feuerwehr auf und appelierte an die Kommandanten.IMG 1013 Copy

Bei den anschließenden Wahlen, geleitet duch den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, sowie seinen Mitgliedern ergab sich folgendes:

Th. Zielmann ist für weitere 4 Jahre Kreisjugendleiter im Landkreis

A. Mutter wird stellv. Kreisjugendleiter (M. Briem stellte sich nicht mehr zur Wahl)

D. Schumacher ist für weitere 4 Jahre Kassier in der Kreisjugendfeuerwehr

H. Junginger wird Schriftführerin (J. Daiber stellte sich nicht mehr zur Wahl)

Alle vier Ämter wurden mit einem überwähltigendem Ergebnis durch die anwesenden Jugendfeuerwehren gewählt. Alle Gewählten stimmten ihrer Wahl zu.

IMG 1058 CopyIMG 1063 Copy

 

 

 

 

 

Kreisbrandmeister Frei begrüßte bei einem kurzen Grußwort ebenfalls alle anwesenden Jugendfeuerwehren und Gäste. Er gratulierte den neu Gewählten und wünschte ihnen alles Gute. Anschließend stellte er sich den Anwesenden in der Halle kurz vor, da ihn viele ja zum ersten Mal zu Gesicht bekommen. Auch er appelierte, wie schon seine Vorredner nochmals in Bezug auf das Thema mit den Frauen/Mädchen in der Feuerwehr. Dies kann die Tagesverfügbarkeit zusätzlich unterstützen, brachte er als nur ein kleines Beispiel an.

Bei den Ehrungen wurden folgende verdiente Kameradinnen und Kameraden geehrt:

mit der Ehrennadel der JF BW in Silber:

    J. Fischbach, S. Müller und N. Casagranda (alle JF Laupheim)

    S. Böhringer, R. Segmehl (alle JF Schwendi/Wain)

    M. Stricker (JF Ochenhausen)

     I. Bader (JF Biberach)

    M. Briem (JF Bad Buchau)IMG 1092 Copy

mit der Ehrennadel der JF BW in Gold:

    M. Schneider (JF Moosburg)

    F. Alt (JF Laupheim)

    D. Schumacher (JF Schemmerhofen)

Bei Verschiedenes wurde von M. Briem noch die neue Homepager der KJF vorgestellt. Ebenfalls gibt es inzwischen auch eine Facebookseite zur Kreisjugendfeuerwehr. Th. Zielmann ging noch auf die kommenden Termine und Veranstaltungen ein, die das Jahr über stattfinden werden und verwies hier ebenfalls auf die neue Homepage, in der die Termine alle eingetragen sind.IMG 1099 Copy

Zum Schluss verabschiedete er noch die beiden Kameraden J. Daiber und M. Briem (bleibt im KJF-Ausschuss) aus der Kreisjugendleitung mit einem kleinen Abschiedsgeschenk. Ebenfalls überreichte er den Ausrichtern der FF Eberhardzell/FF Oberessendorf ein kleines Erinnerungspräsent und schloss anschließend die diesjährige Hauptversammlung.

Text: M. Briem

Bilder: E. Grathwohl

Newsletter Anmeldung

Der Feed konnte nicht gefunden werden!